+49 (0)228 4334-2000info@bonnvisio.com
VISIONEN IN BESTER LAGE
Slide background

Spielplatz am Bonner Bogen

Slide background

Treibhölzer – Spielhölzer für Jung und Alt

Slide background

Fertigstellung 2009

Spielplatz am Bonner Bogen

Treibhölzer – Spielhölzer für Jung und Alt

Alles außer gewöhnlich! Der Bonner Bogen ist ein Zukunftsstandort mit einem ganzheitlichen Konzept. Da ist der Kinderspielplatz am Rhein nicht irgendein Ort mit klassischem Spielgerät, sondern eine farbige, sinnenfrohe Spielwelt, die zwischen Rohmühle und dem Lifestyle-Hotel Kameha Grand Bonn Jung und Alt begeistert.

Der Diplom-Designer Georg Kellner aus dem thüringischen Tabarz hat das 500 m² große Areal gestaltet. Die in Pastelltönen gefärbten, bis zu 6 Meter in die Höhe ragenden Eichenholzbalken bieten grenzenlose Spiel- und Kletteranreize, regen die motorischen Fähigkeiten an und machen selbst Erwachsenen Freude.

Die Spielplätze des Designers, der für seine Kinderspiele bereits etliche Designpreise erhalten hat, stehen in Ascona, Basel, Berlin, Sylt, München, Damnoni auf Kreta, Erfurt, Leipzig, Locarno, Plose in Tirol, Zürich und seit 2009 auch in Bonn.

“Ich begreife Spielplätze formal eher als Skulptur, die es mit allen Sinnen zu erfassen gilt.”

Hans-Georg Kellner
Designer | Hans-Georg Kellner

Treibhölzer.Spielhölzer

Die zentrale Spielplatzidee „Treibhölzer.Spielhölzer“ entstand nach der ersten Ortsbesichtigung des Areals am Rhein. Der Fluss, der in seinem Verlauf Dinge vor sich her treibt, Fundstücke anschwemmt, sie auftürmt und wieder abreißt, Hindernisse überwindet, sich gabelt und wieder zusammenfließt. Für die Umsetzung dieses Gedankenspiels brauchte es 14 Kubikmeter Eichenholz, 150 Stützenfüße aus Edelstahl, 100 Meter Stahlseile, 90 Schrauben und 25 Liter lösungsmittelfreie Acryllasur in sechs Pastellfarben. Entstanden ist eine Raumstruktur, deren verdichtetes Zentrum sich zum Rand hin vereinzelt auflöst und den Hang leicht hinabfließt. Beim Schaukeln gewinnt der Rheinblick einen besonderen Schwung, die Kletterpartie auf den Balken führt zu eigenen Ansichts- und Aussichtspunkten.