+49 (0)228 4334-2000info@bonnvisio.com
VISIONEN IN BESTER LAGE

Kulturdenkmal Rolandsbogen: Sanierung der südlichen Burgmauern

Home / Immobilien / Kulturdenkmal Rolandsbogen: Sanierung der südlichen Burgmauern
in Immobilien

Kulturdenkmal Rolandsbogen: Sanierung der südlichen Burgmauern

Anfang Juli hat die zur BonnVisio-Gruppe gehörende DevelopVisio Real Estate GmbH mit dem letzten Bauabschnitt der Sanierungsarbeiten an der Burg Rolandseck begonnen. Auf die nach dem Mauereinbruch gesicherten Wände wird als Abschluss der Baumaßnahme das Verblendmauerwerk aufgebracht. Die Arbeiten sollen Mitte Oktober abgeschlossen sein.

Beleuchtungskonzept

Danach kann auch der zweite Fußweg zum Rolandsbogen, der unterhalb der südlichen Burgmauern verläuft, wieder in Betrieb genommen und selbst bei Einbruch der Dunkelheit sicher begangen werden. Dafür werden die südlichen Burgmauern beleuchtet. Diese Arbeiten gehören zu einem neuen Beleuchtungskonzept, das mit Bodenstrahlern und Lichtsäulen das Kulturdenkmal weithin sichtbar in Szene setzen wird.

Kulturdenkmal Burg Rolandseck

Die Kosten für die Sanierungsmaßnahmen zur Erhaltung der mittelalterlichen Burg liegen bei etwa 300.000 Euro. Einen Teil der Kosten tragen der Bund und die Generaldirektion kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz.

Die mittelalterliche Burg Rolandseck mit dem legendären Rolandsbogen wurde 2013 offiziell in die Denkmalliste als Kulturdenkmal nationaler Bedeutung aufgenommen. Die Burgruine bildet zusammen mit dem gegenüber liegenden Drachenfels das baulich-optische Portal zum Mittelrhein, dem klassischen Gebiet der Rheinromantik. www.rolandsbogen.de

Empfohlene Beiträge